Counter
   

Home

Unser Team
-Vorstandschaft
-Übungsleiter/Ausbilder

-Schutzdiensthelfer
Übungszeiten
Termine
Hundeausbildung:
-Welpentreff
-Junghund-Schule

-Teamarbeit Mensch & Hund
  -VDH-Hundeführerschein
  -Begleithundkurs
Hundesport:
-Schutzhundsport
-Turnierhundsport
-Ergebnisse
News
Infos für Hundehalter... 
Links
Kontakt
Anfahrt
Impressum
 
.
.
 
 

Turnierhundsport 
THS-Prüfungsordnung  

Wenn Sie nach bestandener Begleithundprüfung eine sportliche Herausforderung für sich und Ihrem Hund suchen,
sind sie im Turnierhundsport genau richtig!

Turnierhundsport ist eine Verbindung aus Ausdauer, Koordination, Sport und gegenseitigem Vertrauen.
Es fordert den Menschen, wie auch den Hund!

Was gibt es denn da alles?
Der Turnierhundsport ist in unterschiedlichste Disziplinen eingeteilt, da es uns nicht möglich ist alle anzubieten, beschränken wir uns auf....

 

Hindernislauf
Beim Hindernislauf muss der Hund auf der 75 m langen Laufstrecke
8 Hindernisse möglichst fehlerfrei bewältigen.
Er muss eine Hürde und eine Schrägwand überspringen, danach durch einen Tunnel und über einen Steg laufen, durch einen Reifen springen,
einen Hoch-/Weitsprung ausführen und zuletzt nochmals eine Hürde überspringen, während der Hundesportler oder die -sportlerin parallel zur Hindernisbahn mitläuft. Letztere sollten gut mithalten, denn es gilt die Zeit dessen, der zuletzt durchs Ziel läuft.

 
  Slalomlauf
Beim Slalom fasziniert immer wieder das gekonnte Zusammenspiel von Mensch und Hund zwischen den Torstangen. Beide dürfen kein Slalomtor auslassen.
Das erfordert einen gut ausgebildeten Hund, der bei allen Richtungswechseln möglichst eng bei Fuss
läuft und die Ideallinie in diesem Zickzack-Kurs findet.
Vierkampf

Diese Disziplin besteht aus vier Einzelübungen und wird
bestimmt durch Gehorsam, Schnelligkeit und Technik.

  • Gehorsamübung
    Sie gehen zusammen mit Ihrem angeleinten Hund, es müssen Tempowechsel, Anhalten und Wendungen gezeigt werden.
    Dann erfolgt die Freifolge, bei dieser wird zusätzlich das "Absitzen", die "Platzübung" und das "Herankommen" verlangt.
  • Hürdenlauf
    Der Hürdenlauf verlangt zweierlei, nämlich Schnelligkeit und Koordination,
    denn Hundesportler und Hund sollen auf gleicher Höhe laufen, wobei der Hund zusätzlich 3 Hürden zu überspringen hat. Das Vorprellen oder Nachhängen
    des Hundes sowie das Abwerfen der Stangen gelten als Fehler.
  • Slalomlauf (siehe oben)
  • Hinternislauf (siehe oben)
 

Geländelauf (2000/5000m)

Der Geländelauf mit dem Hund kann in der freien Natur zu jeder Jahreszeit ausgeübt werden und ist immer ein Erlebnis und Vergnügen für beide Partner. Der Hund läuft an lockerer Leine. Dies erfordert vom Läufer einige Kondition und vom Hund ein dem Lauftempo angepasstes Verhalten, ohne zu zerren und ohne Spaziergänger, Radfahrer der andere Läufer zu belästigen.

   
 

Combination Speed Cup

Der CSC (Combination Speed Cup) besteht aus 3 Sektionen und einer Kombination der drei Laufdisziplinen des Vierkampfs. Er ist für Hunde aller Art und Größen geeignet, denn die Sektionen sind in ihren Anforderungen sehr unterschiedlich. Drei Teilnehmer bilden eine Mannschaft, jeder läuft eine Sektion und gibt nach Zieldurchlauf den Start frei für den nächsten Läufer. Der CSC kann auch als Einzelwettbewerb durchgeführt werden.